Stopsl-Zenzi

Stopsl-Zenzi

Hallo,

heute melde ich mich mal wieder zurück mit einem Beitrag über unser neuestes Projekt.

Alle Frauen werden das kennen. Wenn man mal wieder unpässlich ist, und sowieso alles nervt (natürlich liegt das nicht an unseren Stimmungsschwankungen), ist es noch schrecklicher, wenn man erst stundenlang in der Handtasche nach Tampons suchen muss.

In unseren „kleinen“ Taschen ist das nämlich gar nicht so einfach.

Aus dieser Not heraus habe ich nach etwas Praktischem gesucht, das man leicht überall einstecken kann und nebenbei noch witzig aussieht.

Im Internet gibt es ja sooooo viele Sachen, aber so richtig gefallen hat mir nichts. Bis ich dann so kleine Täschchen entdeckt habe. Diese allein waren zwar noch etwas langweilig, aber mit ein paar Details sind sie dann wirklich schön und lustig geworden.

Geboren war die Stopsel-Zenzi…..

Die Zenzi passt in jede Handtasche, die Tampons kullern nicht rum und die bunten Täschchen findet man in jedem Fall schneller.

Sie sind ab sofort bei uns im Shop erhältlich….Natürlich ohne Inhalt J

Bei besonderen Farbwünschen oder Fragen, dürft mir gerne schreiben.

Viel Spaß beim Stöbern,

Eure Steffi

Kuscheltier Zebra

CE Kennzeichnung

Hallo,

nach langer, langer Zeit gibt’s auch mal wieder ein Beitrag der Strick-Werkstatt. Viel war los in letzter Zeit. Zum Einen stand unserer erster Kunsthandwerkermarkt an, zum Anderen die CE-Zertifizierung unserer Kuscheltiere.

Ich muss sagen, das lag mir besonders am Herzen.

Erst mal muss ich mich natürlich rechtlich absichern, aaaaaber…..das ist nur ein Punkt. Mir ist eine qualitativ hochwertige Herstellung unserer Produkte sehr wichtig. Und so kann ich garantieren, dass unsere selbst hergestellten Werke den gängigen DIN-Normen der Spielzeugherstellung entsprechen.

Ganz im Ernst, früher hätten die Kinder ja gar nichts zum Spielen gehabt, hätte man ständig beachten müssen, ob eine Schnur zu lang ist, oder ein Arm des Kuscheltieres abgehen könnte, und das Kind auf die wahnwitzige Idee gekommen wäre, den ganzen Arm zu verschlucken.

Aber,weil mir wichtig ist, dass man weiß, woher kommt mein Spielzeug, und woher kommt das Material dafür, achte ich z.B. sehr darauf, nur Wolle aus Ländern zu kaufen, in denen das Mulesing verboten ist. Hierbei werden die Schafe aufs übelste gequält und leiden ihr ganzes Leben darunter.

Lange Rede kurzer Sinn, unsere Schmusetiere sind nun zertifiziert und ich bin sehr froh darüber. Anfangs dachte ich mir, das schaffen wir nie, aber letztendlich war es gar nicht soooooo aufwendig. Ein bisschen Recherche und ein paar Händlergespräche und man weiß sehr schnell , was man alles braucht. Der Verein WirmachenSpielzeug.ev hat mir sehr geholfen. Kostet zwar ein bisschen was, aber man bekommt Zugang zu allen DIN-Normen, die man braucht und bei Bedarf auch persönliche Beratung. Wer also vorhat, Kuscheltiere herzustellen braucht keine Angst zu haben, auch für uns kleine Handwerker ist es durchaus machbar.

Schaut also in unseren Shop, die Tiere ziehen so nach und nach wieder ein. Gerne nehme ich auch Auftragswünsche entgegegen, einfach melden.

 

Viel Spaß beim Stöbern

Eure Steffi

Einkaufsnetze in verschiedenen Farben

Einkaufsnetz

Unser kleiner Beitrag zum Umweltschutz……Schon lange bin ich ein Fan dieser Einkaufsnetze und immer wieder begeistert, wie viel da rein passt. Ich nehme gar nichts anderes mehr mit zum Einkaufen.

Da ich schon oft darauf angesprochen wurde, wo es denn die tollen Einkaufsnetze gibt, habe ich beschlossen, sie im Shop zu verkaufen. 🙂

Gehäkelt werden die praktischen Begleiter aus reiner Baumwolle, welche ganz nebenbei nach Öko-Tex Standard zertifiziert ist…. 🙂 Man kann die Netze bedenkenlos in der Maschine waschen.

Immer wieder hört man in sämtlichen Medien über die große Verschmutzung unserer Wälder und Meere, und somit der Zerstörung der Tier- und Pflanzenwelt. Ich bin wahrlich keine Heilige, aber wenn ich damit nur einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann – warum nicht.

Wenn ihr auch etwas dafür tun wollt und ganz nebenbei eine absolut stylische Einkaufstasche haben wollt – bestellt sie hier. Viele Verschiedene Designs und Farben. Gerne auch auf Wunsch, dann setzt Euch einfach mit uns per Email, WhatsApp oder Facebook in Verbindung.

Eure Steffi

Trachtentascherl in verschiedenen Formen

Trachtentascherl

Hier möchten wir Euch eins unserer neuesten Produkte, passen zur Jahreszeit vorstellen. Super schöne, handliche Trachtentascherl. Jetzt wo die Volksfestsaison wieder beginnt, braucht „Frau“ doch ständig sowas. 🙂

Im Ernst, ich finde sie super, da sie wie gesagt handlich sind, aber trotzdem genug rein passt, was man so alles braucht.

Trachtentascherl gehäkelt

Die Tascherl sind diesmal gehäkelt und nicht gestrickt. Teilweise nach einer Anleitung von Drops Design, teils nach eigener Anleitung. Die Wolle hierfür ist von Schachenmayr, und zwar direkt die Trachtenwolle. Sie wurden mit NS 3,5 gehäkelt, laut Banderole geht aber auch NS 4 – 5. Ich finde es immer schöner, mit einer kleineren NS zu häkeln, da das Maschenbild hier einfach kompakter ist, was mir persönlich einfach besser gefällt. Gerade bei Taschen soll ja auch alles schön fest zusammen sein.

Die Trachtenwolle von Schachenmayr besteht zu 65 % aus Schurwolle und 35% aus Polyacryl und ist sehr angenehm zu verarbeiten. Generell ist diese Mischung super zu verstricken oder verhäkeln. Ich finde ja, sie ist gerade für Anfänger gut geeignet, da sie nicht so ausfranst oder man immer ins Garn sticht. Aber das nur nebenbei. Man kann die Trachtentascherl bei 30 Grad in der Maschine waschen.

Bei einer Lauflänge von 185 m braucht man für die Tascherl ca. 75 – 100g.

Grundsätzlich ist man ja in der Gestaltung der Taschen völlig flexibel. Man kann Knöpfe drauf nähen, in der Farbe variieren oder Borten anhäkeln. Das ist das, was mir daran so gut gefällt, dass aus jedem ein Unikat werden kann.

Lesezeichen Fuchs

Lesezeichen

Hier möchte ich Euch meine neueste Idee präsentieren. Zugegeben, die Idee an sich ist nicht neu…..gibt es im Internet, aber für mich ist sie neu. Ich stricke ja normalerweise nur Socken, aber dieses Mal wird gehäkelt. Und ich muss sagen, es macht wirklich Spaß. Da wir vorhaben, dieses Jahr noch an einigen Märkten und Adventsmärkten teil zu nehmen, werden wir hiermit wohl in Produktion gehen. 🙂

Unsere selbst gehäkelten Lesezeichen:

Ich darf vorstellen: Schaf Schantalle, Hase Helmut und Fuchs Fritz.

Gehäkelt wurden sie aus reiner Baumwolle von ONline, mit einer Häkelnadel Nr. 2,5.

Die Anleitung ist eine Kaufanleitung von Supergurumi. Ihr findet sie im Internet, einfach bei google eingeben.

Da fast alles an den Lesezeichen in einem Stück gehäkelt wird, gibt es relativ wenig zum Vernähen. Was mir persönlich sehr gut gefällt. 🙂 Bin sehr vernähfaul.

Die Augen, Nasen und Ohren werden auch jeweils gehäkelt, so dass die Lesezeichen auch für Kleinkinder kein Problem sind, da es keine verschluckbaren Teile gibt.

Ich habe die Köpfe mit ganz normaler Füllwatte gestopft.

In der Anleitung steht, erst stopfen, dann Augen usw aufnähen. Hier muss ich sagen, hab ich es etwas anders gemacht. Ich habe die Augen, Ohren und Nasen aufgenäht, bevor ich die Köpfe ausgestopft habe, da es viel leichter geht, wenn man mit den Fingern noch in das Gehäkelte kann. Ist vielleicht ein Tip für alle, die wie ich nicht so der Held im Nähen sind.

Ansonsten sind die Anleitungen wirklich sehr ausführlich und gut erklärt und sehr zu empfehlen. Da rentieren sich die paar Euros auf jeden Fall. Wer sie allerdings nicht selber häkeln will oder kann, der darf sich gerne im Shop umsehen oder bei mir melden 

Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Steffi

Schmusetuch gehäkelt

Schmusetuch „Schnuz-Wuz“

So, da ich nun ja auch unter die Häklerinnen gegangen bin, zeige ich Euch heute mein erstes Schmusetuch-Tier wie auch immer.

Häkelanleitung

Die Anleitung habe ich auf Crazypatterns gefunden, ist nicht teuer, es lohnt sich auf alle Fälle sie zu kaufen. Alles ist super einfach und vor allem sehr ausführlich beschrieben. Absolut anfängertauglich. Ein großes Lob an Marion Kuheim, die Autorin dieser tollen Häkelanleitung. Veröffentlicht ist sie wie gesagt auf Crazypatterns, Dawanda und Facebook glaube ich auch. Ihr könnt sie dort kaufen, und dann einfach als PDF downloaden. Funktioniert einwandfrei.

Das Schmusetuch

Ab nun zum Schmusetuch. Es gibt in der Anleitung eine Version für Mädchen und eine für Jungs. Sie unterscheidet sich nur in den Farben. Ich habe als erstes die Jungs-Version gemacht, da wir in der Verwandschaft kürzlich Nachwuchs bekommen haben, und sowas ein ideales Geschenk ist meiner Meinung nach.

Ich habe wie auch die Lesezeichen alles mit Wolle von ONline aus der Reihe „Sandy“ gehäkelt. Das ist reine Baumwolle und somit waschbar. In der Wahl der Wolle seid ihr aber komplett frei, ich kann mir auch Baby-Alpaka sehr gut vorstellen. Ich habe halt Baumwolle gewählt, da ich denke, für Babys oder Kleinkinder ist das praktischer zum waschen. Baumwolle fuselt auch nicht so. Den Kopf habe ich wieder mit ganz normaler Füllwatte gestopft. Meine Häkelnadel hatte die Stärke 2,5. Ihr könnt aber je nach Vorliebe auch eine andere Nadelstärke nehmen, je nachdem ob ihr fester oder lockerer häkelt, bzw. ob es fester oder lockerer sein soll.

Ich hatte ja bei den Lesezeichen erzählt, dass ich zuerst Augen, Nase usw. annähe und dann ausstopfe. Das funktioniert hier nicht ganz so gut, da der Kopf größer ist, da gestaltet sich das mit der Handhaltung etwas schwieriger finde ich. Hier habe ich tatsächlich erst gestopft und dann genäht. Das ist etwas Fuselarbeit, aber es klappt.

In der Anleitung wird auch super erklärt, wie der Farbwechsel am wenigsten auffällt. Macht das ruhig so wie es dort steht, es schaut sehr sauber aus finde ich. Es wird bei der letzten festen Masche der Runde der Faden schon von der neuen Wolle geholt. Gibt fast keinen Versatz in den Runden. Generell wird hier in Spiralrunden gehäkelt, also empfiehlt es sich wirklich einen Maschenmarkierer einzuhängen, oder ich habe z.B. einfach einen Faden eingezogen am Rundenanfang. So findet man den Anfang immer gleich und muss nicht jede Runde zählen.

Alle Teile des Schmusetuchs sind gehäkelt, bzw. sind sogar in Einem gehäkelt, sodass es keine verschluckbaren Teile wie Augen oder Ähnliches gibt.

Mir hat es total Spaß gemacht, was auch mit Sicherheit an der tollen Anleitung liegt. Ich werde diese Schmusetücher mit Sicherheit im Shop aufnehmen.